Leistungssteigerung für fast alle Diesel Fahrzeuge

Moderne Diesel-Fahrzeuge verfügen über Computer, welche abhängig vom Betriebszustand des Motors die Einspritzmenge, den Förderbeginn der Einspritzpumpe, und den Ladedruck mit einem oder mehreren Kennfeldern beeinflussen. Kennfeldoptimierung oder auch Chip-Tuning bezeichnet die Änderung der Kennfelder, die im Serien-Steuergerät in EPROMS gespeichert sind.
Serienhersteller müssen diese Programme bzw. Kennfelder nach gewissen Kriterien und mit erheblichen Sicherheitsreserven erstellen. Der Motor muß in der extremen Kälte, als auch bei größter Hitze funktionieren. Schlechte Kraftstoffe und schlechte Betriebsbedingungen müssen genauso bei der Programmierung der Motorsteuerung berücksichtigt werden, wie z.B. die Wirtschaftlichkeit im Vergleich zu Konkurrenten.
Somit können wir als Tuner einen Teil der Sicherheitsreserven ausschöpfen und für eine enorme Verbesserung der Motorleistung und des Drehmoments sorgen. Die Möglichkeit, die Kennfelder Last,- und Drehzahlabhängig zu ändern, ermöglicht eine Leistungssteigerung, die nur im letzten Drittel der Gaspedalstellung abgerufen werden kann. Der Teillastbereich bleibt von der Änderung unberührt. So ergibt sich weder eine Zunahme der Rußentwicklung noch ein steigender Kraftstoffverbrauch. Auch eine Senkung der Lebenserwartung der Motoren ist entgegen vieler Behauptungen nicht zu erwarten, da die Serienkennfelder lediglich optimiert werden.

 

 

Erfragen Sie bitte die Leistungsdaten und Preise für Ihr Fahrzeug unter 07642/7073 oder per

 

E-Mail.  michael.eichholz@autohaus-rosswog.de